top of page
  • hoellenfuerstin

Buchvorstellung: Der falsche Bart des Weihnachtsmanns von Terry Pratchett


Die Zeit der Weihnachtsbücher rückt heran und da kommt man um einen der neueren Pratchetts nicht herum. Diesmal bekommt der Leser 11 verschiedene Geschichten präsentiert. Dabei sind viele wirklich lustig und so typisch für Pratchetts schrägen Humor. Manche lassen einen jedoch auch nachdenklich zurück und sollen zugleich das Herz erwärmen.


Der Schreibstil ist dabei sehr kurz gehalten und so kann man das Buch sehr gut an einem kalten Wintertag durchlesen. Hinzu kommen viele kleine Illustrationen, die sich manchmal auch über eine ganze Seite erstrecken. Die Zeichnungen sind den einzelnen Storys zugrundegelegt und in schwarz-weiß gehalten. Eine schöne optische Sache, die den Kurzgeschichten noch ein zusätzliches Flair von Weihnachten hinzufügen.


Fazit: Pratchetts zuweilen schräger Humor kommt in dieser Kurzgeschichtensammlung mal wieder sehr deutlich zum tragen. Zugleich schlägt er auch nachdenkliche Töne an, die aber nie aufdringlich im Fokus stehen und somit dem Buch seine Wirkung nehmen würden.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page