top of page
  • hoellenfuerstin

Comicvorstellung: The Witcher - Klagelied der Hexe - Band 6 von Sztybor und Del Rey


Nachdem der 5. Comic rund um Geralt von Riva sehr nachdenklich ausfiel und sich mit der Existenz und der Grundlage des Hexers befasste, wird es diesmal wieder weit actiongeladener.


Geralt hat in diesem Band eine Laimar zur Strecke gebracht. Was von den Dorfbewohnern ordentlich gefeiert wird. Allerdings muss sich Geralt mit dem Gefühl der Schuld diesmal herumschlagen.

Nachdenklich kennen wir ihn bereits und dementsprechend überrascht es eigentlich nicht, dass der Hexer sich just in einem inneren, wie auch äußeren, Konflikt wiederfindet.


Der Zeichenstil ist wie üblich sehr düster gehalten, was die Grundstimmung des Comics gut einfängt und wiederspiegelt. Zugleich lassen sich die vielen kleinen Details wie immer erst bei genauerer Betrachtung und einer ordentlichen Beleuchtung erkennen. Das macht die Comics auch zu einer immerwährenden Überraschung, weil vieles erst verspätet deutlich wird.


Wie auch bei den anderen Comics, so kann man diesen unabhängig von seinen Vorgängern lesen.


Fazit: Für den Fan von The Witcher ein wahrer Genuss und zudem sollte es in keiner Sammlung fehlen.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page