top of page
  • hoellenfuerstin

Mangavorstellung: Ein schicksalhafter Bund mit dem Fuchs - Band 2 von Yuki Shiraishi


Nach den Ereignissen in Band 1 und Iohras Vergiftung geht es weiter in Band 2 mit den Vorbereitungen zur Brautfeier. Endlich wird dabei erzählt, was es damit wirklich auf sich hat und auch der Fuchs offenbart sein wahres Naturell wieder etwas mehr. Gefühlvoll und erneut mit vielen witzigen Stellen ist der Manga diesmal ziemlich rasant in der Handlung.

Insbesondere Iohras Medizintasche bekommt wieder einen großen Stellenwert eingeräumt und man erfährt, was sich in dieser befindet. Zugleich bekommt sie vom Fuchs eine neue Stellung zugesprochen, die ihr zunächst keineswegs gefällt und im Laufe der Story wird das auch nicht besser. Vielmehr konfrontiert sie den Besitzer des Gasthofes mit seiner eigenen zwiespältigen Haltung.


Man ist nach dem Schluss gespannt, wie der nächste Band ausfallen wird.

Der Zeichenstil ist wie schon in Band 1 sehr detailiert und fein umgesetzt. Zudem macht sich das Cover mit dem violetten Stich sehr gut und harmoniert diesbezüglich ausgezeichnet mit Band 1.


Fazit: Es geht spannend weiter und viele Geheimnisse rund um den Gasthof und Iohra werden gelüftet. Da bleibt man gern dran an der Reihe.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page