top of page
  • Merfyn

Merfyn fragt - Protagonisteninterview zum 5. Band 26/26


Ich dachte ja schon, alles was bisher an meine Ohren drang war ein Scherz, aber ich muss sagen mit der Entwicklung hätte ich tatsächlich nicht gerechnet. Schon gar nicht, dass man bei Gabriel tatsächlich ein Gesuch für ein Treffen einreichen muss. Bisher war das auch völlig unnötig.


„Mir fehlen die Worte.“

„Tatsächlich? Bei einem Wesen wir dir ist das äußerst erstaunlich. Immerhin habe ich dich bereits einige Male angetroffen und bisher wusstest du immer was zu sagen.“


„Wollt Ihr nicht selbst einfach reden, Gabriel?“

„Worüber denn? Über meine Zukunft, meine Vergangenheit, die Gegenwart? Sag mir, Merfyn, worüber soll ich sprechen, was nicht erklären würde, warum es dazu kam, was nun passiert ist?“


„Ich weiß es nicht. Mir wurde zwar einiges auf meiner Reise erzählt, natürlich im Geheimen, aber es nun zu sehen ist …“

„Schockierend? Unfassbar? Nicht zu verstehen?“


„Von allem etwas.“

„Ja, mir ergeht es nach wie vor nicht besser.“


„Wie könnt Ihr damit umgehen? Wie schafft Ihr es weiterzumachen und dabei Ihr selbst zu bleiben?“

„Das Leben muss weitergehen, Merfyn. Es ist ständig im Wandel begriffen und keiner von uns ist dazu in der Lage es aufzugeben. Im Gegenteil. Manche von uns würden dafür morden, wenn es anders wäre. Aber wir können nicht und das ist auch gut so. Veränderungen gehören zum Leben dazu.“


„Habt Ihr zu lange mit Azrael geredet? Woher kommt denn der Scheiß? Veränderungen schön und gut, aber doch nicht solche. Das ist … Es ist einfach nicht das was es sein sollte.“

„Mag sein. Das möchte ich gar nicht abstreiten. Im Gegenteil. Es ist schwerer als es den Anschein hat. Aber wir werden auch das hinter uns bringen und neues erleben. So ist der Kreislauf. Den kannst nicht mal du aufhalten, Merfyn. Jetzt geh. Mir steht der Sinn nach anderen Zerstreuungen als mit dir weiter zu reden.“


Wir sind mit ihm bei einem weiteren Ende angekommen. Ich – genauso wie ihr – will jedoch erfahren wie es weitergeht. Also will ich auch noch die anderen finden und mit ihnen sprechen und sobald dass der Fall war geht es mit Merfyn fragt … wieder weiter. Bis dahin hoffe ich, dass ihr euch alle unterhalten gefühlt habt und den Dämonenfürsten weiterhin treu seid. Auf bald, euer Merfyn.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page