top of page
  • hoellenfuerstin

Virtuelles Lockdowntagebuch ...

Woche 2 des Lockdowns neigt sich dem Ende entgegen.


Gespickt war dieser mit Fellrasur von Pinky. Er hat jetzt einiges an Fell eingebüßt, aber anders wäre es nicht möglich gewesen. Am Bauch lässt er sich überhaupt nicht Kämmen oder Bürsten. Er empfindet das als Spielsituation, was in dem Fall nicht gerade leichter ist. Aktuell hat er Ähnlichkeit mit einer Nacktkatze, die einen Irokesen am Rücken trägt. Aber er ist ganz flott in der Wohnung unterwegs, spielt, frisst, beschwert sich über fehlende Vögel vor dem Fenster und fehlende Schneeflocken zum Jagen.

Soviel also rein nur zum Dienstag.


Mittwoch war dann nicht so viel los, womit wir schon zum Donnerstag kommen und der ist für den Einkauf jede Woche reserviert. Meine Güte, man könnte glauben in wenigen Tagen ist Weihnachten. Insbesondere seit gemunkelt wird, dass die Gastro nicht aufsperren wird. Die Leute horten diesmal also kein Klopapier, dafür Nudeln und Pasta in Mengen.


Freitags gabs dann Paps Befund von letzter Woche. Was soll ich sagen, er beschwert sich darüber, dass sein Implantat doch fest sitzt. Auf der anderen Seite ist er noch immer überzeugt, dass es nicht fest sitzt. Jedenfalls ist es nicht locker, da kann er sich am Kopf stellen und versucht es jetzt mit der Mitleidsmasche, dass er ja so arm ist und keiner seine Schmerzen verstünde. Das übliche Theater also vor Weihnachten und zudem kasteit er sich mal wieder selbst, weil die Kekse ja zu süß sind und er keine süßen Kekse mag. Eigentlich will er gar keine, dafür versucht er uns Früchtebrot und Stollen aufs Aug zu drücken.

Na ja, hüllen wir den Mantel des Schweigens darüber.


Stattdessen reden wir mal lieber über die Dinos im Adventskalender. 4 Tage und bis jetzt noch kein doppelter dabei. Zwei Fleischfresser, ein Pflanzenfresser und ein Flugsaurier. Bisher eine reiche Ausbeute.



Tag 3 Tag 1



Tag 4 Tag 2



5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page