top of page
  • hoellenfuerstin

Virtuelles Tagebuch ...

Eigentlich dachte ich ja nicht, dass dauerhaft genug Material für das virtuelle Tagebuch zusammenkommt. Überraschung, Überraschung, es ist wahrlich möglich, da Paps jeden Tage eine neue Steilvorlage liefert.

Heutiges Thema: Er hat Schmerzen.


Ich kann mir schon vorstellen, was sich die meisten jetzt denken werden: Das ich vermutlich der unmöglichste Mensch auf der Welt bin, wenn ich das nicht ernst nehme. Dazu muss man Paps allerdings kennen, denn er ist ein wenig wie der Junge, der auf die Schafherde aufpassen soll und weil ihm fad ist, schreit er, dass ein Wolf in der Nähe ist.

Jedenfalls Paps hat schmerzen, sagt er. Der Orthopäde hat ja keine Ahnung von seinem Schmerz, sagt er. Und überhaupt versteht er nicht, warum keiner von uns so viel zum Arzt rennt wie er, sagt Paps. Nachdem er heute jedenfalls beim Orthopäde war hat der ihm drei Spritzen in die Schulter verpasst, einen Überweisungsschein für die Physikalische und einen Termin für nächste Woche, wegen genauerer Besprechung zu seiner Hüfte. Denn Paps, der ja Schmerzen hat, aber rennt als wäre der TEufel hinter ihm her, behauptet steif und fest, dass das künstliche Hüftgelenk sich gelockert hat. Die Röntgenbilder geben dazu allerdings nichts her und somit soll er nächsten Montag wiederkommen. Aber wie gesagt, keiner versteht seinen Schmerz.


Ich hab übrigens gestern den Neurologentermin gehabt, auf den ich über ein Monat gewartet habe. DAbei kam raus, was letztesmal schon klar war: Die Nervenummantelung ist geschädigt und die eingeschlafenen Hände kommen laut Neurologin von den Halswirbeln. Auf denen ist eine Fehlstellung zu erkennen und zudem eine Streckfehlhaltung - aber Paps hat Schmerzen, also ... Ja, finde den Fehler. Ich sollte mich in Zukunft wahrscheinlich auch mitten ins Wohnzimmer stellen und herumkeifen, dass keiner meinen Schmerz versteht. Ich muss Paps nur vorher sagen, dass er seine Hörgeräte reingeben soll, damit er was hört.

Und überhaupt und sowieso, versteht Paps nicht, warum er a) einen Termin beim Friseur braucht. Da ist er bisher immer so hingegangen und fertig. Und b) warum er einen Coronatest für die Fußpflege braucht. Also sagt Paps und ich ...


Ich hab beschlossen ab Donnerstag 40 Tage kein Süßzeug mehr zu futtern, bis jetzt gab es Naschtag einmal die Woche. Bin gespannt wie lange das funktioniert, ohne das ich Paps zwischenzeitlich erwürge. Mama meint, das biegen wir schon irgendwie rüber. Jedenfalls haben wir jetzt gerade die Endlosdiskussion warum wir die Wände im Wohnzimmer nicht einfach weiß machen können. Paps sagt nein, aber wenn er mir noch länger mit seinem Schmerz kommt und der Orthopäde ihn wirklich zu einer OP schickt, dann mach ich die Wände weiß, da kann er sich dann auf den Kopf stellen. Mit und ohne Schmerz.


Und damit nicht alles bescheiden endet, ein Bild von Pinky und seiner bedingungslosen Liebe :)



17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page